„Lucy fühlt sichendlich wieder wohl.”

Verfilztes Fell

Das Fell ist mehr als die „Kleidung“ Ihres Vierbeiners, es schützt ihn vielmehr vor verschiedenen klimatischen und mechanischen Einflüssen. Bei der Fellpflege geht es daher nicht nur um die Schönheit: Ein gepflegter Hund ist entspannt und sieht gesund aus. Bemerken Sie Verfilzungen im Fell, fühlt sich Ihr Hund nicht nur unwohl, es kann vor allem ein Warnzeichen für eine Hauterkrankung sein. Denn unter der Verfilzung entsteht eine dunkle, warme und häufig feuchte Umgebung, in der sich leicht bakterielle, Hefepilz- und Pilzinfektionen entwickeln können. Erst wenn stark verfilztes Fell von einem Tierarzt oder Hundefriseur entfernt wird, kommen die darunter liegenden Hauterkrankungen zum Vorschein. Fell verfilzt auch oft, wenn Hunde an Hot Spots lecken oder herumkauen, was eventuell auf schwerwiegende zugrunde liegende Erkrankung hindeutet.

Mögliche Ursache: