„Lucy fühlt sichendlich wieder wohl.”

"Schlittenfahren"

Es sieht für manch einen vielleicht ulkig aus, hat aber oft einen ernsten Hintergrund: „Schlittenfahren“, also das Rutschen mit dem Hinterteil über den Boden, ist bei Hunden ein Anzeichen dafür, dass ein Problem mit der Analdrüse vorliegt. Weitere Anzeichen sind Beißen oder Lecken des Analbereichs.
Unter normalen Umständen wird aus der Analdrüse eine Substanz abgesondert, wenn Ihr Hund sein Geschäft verrichtet. Ist die normale Funktion der Analdrüse jedoch gestört, staut sich die Substanz im Inneren der Analbeutel. Das kommt häufig bei kleineren Hunderassen vor. Ist dies der Fall, müssen die Analbeutel vom Tierarzt entleert werden.

„Schlittenfahren“ kann auch auf Allergien oder Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt hinweisen. Vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Tierarzt, um die Ursache zu ermitteln und behandeln zu lassen.

Mögliche Ursachen: