„Luna und ich sind ein Team,auch bei Hautproblemen.”

Parasiten

1. Flöhe

Flöhe sind für Mensch und Tier eine lästige Angelegenheit. Die fiesen Parasiten ernähren sich von Blut und beißen zu, was zu Juckreiz, Irritationen und Unwohlsein führt. Einige Flöhe können Bandwürmer und Krankheiten übertragen. Darüber hinaus legen sie ihre Eier und Kot („Flohdreck“) im Fell Ihres Hundes ab. Unkontrolliert kann sich eine Flohpopulation schnell zu einer wahren Plage ausbreiten, von der alle Haustiere im Haushalt, Ihre Möbel, Textilien und auch Sie selbst betroffen sein können. Teppichböden, Sofas, Zentralheizung: Flöhe haben es gerne so warm und behaglich wie Ihre Wirte.

Flöhe können zu Haarausfall, Infektionen, Schorfbildung und weiteren Hautproblemen führen. Für einige Hunde ist der Speichel der Flöhe ein Allergen, das eine allergische Reaktion hervorruft, auch allergische Dermatitis genannt.

Mit der verfügbaren Auswahl an Flohmitteln können die lästigen „Mitbewohner“ auf einem Hund und in der Wohnung effektiv bekämpft werden. Ihr Tierarzt berät Sie gerne zur Behandlung und Vorbeugung.

Anzeichen für Flohbefall:

  • Knabbern (Schwanzansatz, Oberschenkel, Bauch)
  • „Flohdreck“ im Fell oder auf der Schlafstätte des Haustieres
  • Floheier
  • Entdecken von Flöhen („springende schwarze Punkte“)
  • Juckreiz
  • Lecken
  • Rötung
  • Hautausschlag
  • Kratzen

Behandlungsarten:


2. Andere Parasiten (außer Flöhe)

Hunde sind attraktive Wirtstiere für eine Vielzahl von Parasiten, die die Haut schädigen, beispielsweise:

  • Ohrmilben
  • Zecken
  • Sarcoptes-Milben (Skabies)
  • Demodex-Milben (Demodex-Räude)
  • Cheyletiella-Milben („wandernde Schuppen“)

Es ist wichtig, den jeweiligen Parasiten schnell zu erkennen und zu bekämpfen, bevor es zu Komplikationen kommt oder der Befall auf andere Personen und Haustiere übergeht.

Skabies wird z.B. leicht auf andere Haustiere übertragen. Zecken sind besonders problematisch, da sie Lyme-Borreliose und andere Krankheitserreger – auch auf Menschen – übertragen können.

Da die Symptome eines Parasitenbefalls jenen anderer Hautprobleme ähnlich sein können, ist es wichtig, den Rat Ihres Tierarztes einzuholen.

Anzeichen für Parasiten außer Flöhe:

  • Verfärbung
  • Fieber
  • Haarausfall
  • Jucken
  • Lecken
  • Verfilztes Fell
  • Unangenehmer Geruch
  • Ausschlag/Nesselausschlag
  • Rötung
  • Gerötete Ohren
  • Reiben
  • Kratzen
  • Wunde Stellen oder Hot Spots

Behandlungsarten (bitte anklicken):